Zahnuntersuchungen bei der Katze

Wann ist eine Zahnkontrolle notwendig?

Die Vorsorge hat beim Tier den gleichen Stellenwert wie beim Menschen.
Die Kontrolle der Zähne, vor allem bei Katzen, sollte regelmäßig erfolgen.
Katzen können unter verschiedenen Erkrankungen der Maulhöhle leiden, die oftmals sehr schmerzhaft für die Tiere sind.
Am häufigsten sind dies sehr schmerzhafte Viruserkrankungen der Schleimhäute (Gingivostomatitis und Orostomatitis). Diese werden oft gefolgt von oder treten gleichzeitig mit Zahnauflösungserscheinungen (FORL) auf. FORL ist vor allem im fortgeschrittenen Stadium für die Katze mit starken Schmerzen verbunden und sollte unbedingt behandelt werden.
Die genannten Erkrankungen treten bei einigen Katzen direkt nach dem Zahnwechsel auf. Das Hauptproblem bei Katzen ist, dass Sie Erkrankungen der Maulhöhle erst spät am Fressverhalten erkennen können, da die Stubentiger sehr lange auch Trockenfutter weiterfressen.

Gebiss Katze

Generell beachten wir natürlich auch die Zahnsteinbildung bei der Katze, da sie für die Maulgesundheit der Tiger ebenso bedeutend ist wie bei Hunden und uns Menschen.


Nichts kann die Zahnsteinbildung verhindern, aber es gibt Möglichkeiten, sie effektiv zu verzögern.

Gerne geben wir Ihnen hierzu hilfreiche Tipps.

Zahnerkrankungen sind beim Tier ebenso ernst zu nehmen, wie beim Menschen.
Durch vermehrten Zahnstein kommt es zur Zahnfleischentzündung (Gingivitis) und zu Veränderungen am Zahnhalteapparat (Parodontose).
Zudem befinden sich am Zahnstein eine Vielzahl krankmachender Erreger, die bei langanhaltender Erkrankung des Zahnes und des Zahnfleischs in die Blutbahn übertreten können und somit zu Organschäden führen können.

zurück

Zahnstein

Erkrankungen in der Maulhöhle sind für Tiere ebenso schmerzhaft wie für uns Menschen.
Deshalb ist eine regelmäßige Kontrolle wichtig und bei Bedarf eine Zahn- und Parodontalbehandlung notwendig.

Dies kann Ihr Tier vor der Extraktion des Zahnes (Zahnziehen) schützen.
Ebenso kann es Herzfehlern und Organschädigungen durch Bakterien in der Blutbahn vorbeugen.
Zwar wird eine Zahnsteinentfernung und Parodontalbehandlung immer unter Narkose vorgenommen, dennoch sind wir auch bei diesem Eingriff bemüht, den höchsten Standard und die größtmögliche Sicherheit durch den Einsatz einer Inhalationsnarkose zu bieten.
Deshalb wird Ihr Tier vor dem Eingriff einer Narkosevoruntersuchung unterzogen.

Röntgenbild Katze

Für weitere Fragen zum Thema Zahnbehandlungen bei Klein- und Heimtieren stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.